M274 Mule                                              mit rückstoßfreiem M40-Geschütz

Tet-Offensive in Hue/ Vietnam 1968

Zum Vorbild

 

Wie man dem Namen schon entnehmen kann (Mule = Esel) handelte es sich bei dem M274 Mule um ein kleines, leichtes Transportfahrzeug der US-Armee und des US Marine Corps, welches von 1957 bis Mitte der 80iger Jahre bei den Streitkräften im Einsatz war.

 

Den größten Bekanntheitsgrad erhielt der Mule während des Vietnam-Krieges. Dort diente das Kleinfahrzeug sowohl als Transporter für Munition, Treibstoff und Verwundete, sowie als Waffenplattform für Geschütze und schwere MGs.

 

Angetrieben von einem Zwei-Zylinder-Motor erreichte der Mule eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 40 km/h. Mit Ausnahme der A5-Version verfügten die Fahrzeuge zudem über zwei lenkbare Achsen, was den Wendekreis auf sechs Meter begrenzte.

 

Den Platz des ausgemusterten Mules haben mittlerweile Quadbikes übernommen, wobei die US Armee seit 2000 auch einen direkten Nachfolger mit dem M-Gator in den Streitkräften eingeführt hat.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© OD-Factory.de