Bastogne Tank Turret #6

Rund um Bastogne finden sich mehrere Sherman Türme – und zusammen mit Daniel stand sehr schnell fest: Einige davon müssen als Modell gebaut werden.

 

Ich entschied mich für den Turm an der Straßenkreuzung zum Memorial hoch, Daniel für den 75mm Turm an der Hauptstraße vor den Barracks.

 

Speziell für meinen Turm wurde kurzerhand das Auto gesattelt, Zollstock und Kamera eingepackt und nochmal Bastogne besucht. Es ist schon von Vorteil wenn man in weniger als 2 Stunden dort sein kann.

 

Nachdem ich die Maße des Sockels hatte wurde noch der Turm und seine Besonderheiten dokumentiert um mein Modell so nahe wie möglich an der Vorlage orientieren zu können. Ein ganz besonderes Detail sind neben den Beschussschäden das große Wappen der „10th Armored Divion“, das auf meinem Modell nicht fehlen sollte.

 

 

Dieses wurde, so gut es ohne Stativ eben geht, im rechten Winkel abfotografiert um für die spätere Erstellung des Decals eine entsprechend gute Vorlage zu haben.

 

Mit einer gefüllten Speicherkarte und dem Wanst voll belgischer Fritten ging es zurück und an die Planung der kleinen Vignette.

Die Erstellung des Wappen-Decals

Das Original wurde in Bastogne sorgfältig abfotografiert und mittels Photoshop entsprechend vorbereitet. Diese Datei wurde entsprechend zum Druck vorbereitet, hierfür wurden insbesondere die Farben nochmal etwas kräftiger nachbearbeitet damit die Decals nicht zu blass werden.

Hier muss ich mich bei vielen Helfern bedanken die dieses Projekt mit unterstützt haben und durch aktive Mitarbeit dazu beigetragen haben, dass ich euch die Vignette überhaupt präsentieren kann.

 

Der Bau des Turms ist unkompliziert, und auch der Rest der Vignette ist vom Aufbau her nicht sonderlich Anspruchsvoll.

Hier muss ich mich bei vielen Helfern bedanken die dieses Projekt mit unterstützt haben und durch aktive Mitarbeit dazu beigetragen haben, dass ich euch die Vignette überhaupt präsentieren kann.

 

Der Bau des Turms ist unkompliziert, und auch der Rest der Vignette ist vom Aufbau her nicht sonderlich Anspruchsvoll.


Recht schnell stand das grobe Grundgerüst und es ging an die Ausgestaltung. Die Pflastersteine stammen von Juweela und wurden einzeln rund um den fixierten Sockel verlegt. Übrigens ein Produkt das ich jederzeit wieder nutzen wurde. Neben der genialen Optik Die Steine lassen sich super bearbeiten und passend zuschneiden / zusägen. Das geht zwar massiv auf die Klingen, aber bei Verbrauchsmaterial sollte man nicht kleinlich sein.

Wo später Wiese sein sollte, wurde der Untergrund mit AK Terrains „Dark Eart“ der Boden gestaltet und die Grasbüchel die ich schon seit Ewigkeiten im Lager hatte, kamen endlich mal zum Einsatz.

 

Die Mohnblumen und der Löwenzahn kommen aus dem wundervollen Sortiment von Fredericus Rex.

Der Turm wurde mit Acrylfarben der Reihe „Real Colors“ von AK Interactive bemalt, die abgenutzen Rostigen Stellen mit dem „Rust Effects Set“ vom selben Hersteller bearbeitet.

Die Alterung entstand wie üblich in vielen kleineren Arbeitsschritten bis mir das Ergebnis zusagte.

 

Ich hoffe euch gefällt das kleine Werk und wenn noch Fragen sind – her damit.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© OD-Factory.de